Benediktushof, Reken

Zwei Jubilare mit einigen Gemeinsamkeiten

Felix Müller und Werner Schmitz aus dem Benediktushof.

Felix Müller und Werner Schmitz haben viele Gemeinsamkeiten. Beide wohnen im selben Wohnhaus des Benediktushofes – im Haus Liborius. Beide feiern in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag. Und beide begehen in diesem Jahr ihr 70-jähriges JG-Jubiläum. Obwohl sie aus ganz unterschiedlichen Regionen stammen – Felix Müller wurde am 26.6.1940 im österreichischen Linz geboren und Werner Schmitz am 28.5.1940 in Bielefeld -, trafen sie sich bereits als etwa zehnjährige Schuljungen im Vinzenzheim Aachen. Dort besuchten sie zunächst eine Volksschule der Josefs-Gesellschaft (JG-Gruppe) für körperbehinderte Kinder.

Nach weiteren Lehrjahren in einer Einrichtung der Josefs-Gesellschaft in der Burg Erwitte wechselten Felix Müller und Werner Schmitz als junge Männer schließlich in den Benediktushof Maria Veen. Dies wurde ihr dauerhaftes Zuhause. Sie arbeiteten in der Bürstenmacherei und wohnten im Männerwohnheim. Nach dem Neubau der Werkstätten arbeitete  Werner Schmitz in der Metallwerkstatt und Felix Müller in der Holzwerkstatt. Beide wohnen seit vielen Jahren im Wohnhaus Liborius.


Felix Müller erinnert sich gerne an frühere Reisen nach Grenoble zur Winterolympiade 1968, nach Rom und Baden-Württemberg. Er hat gute Kontakte zu seinem Halbbruder und dessen Familie, hört gerne Musikcassetten und Radio und ist – wenn möglich – häufig mit seinem Elektro-Rolli im Dorf unterwegs.


Werner Schmitz beschäftigt sich mit Lesen und Fernsehen und pflegt regelmäßige Kontakte zu seiner Schwester und deren Familie. Als er noch jünger und beweglicher war, nahm er gerne an Pilgerfahrten nach Lourdes, Rom und Israel teil. 
Beide Männer hoffen, dass sie im Herbst zusammen mit den anderen Geburtstags- und JG-Jubilaren des Benediktushofes, der Geschäftsführung und Mitarbeitern des Wohnbereiches ein schönes Fest feiern können. Traditionell gibt es bei dieser Herbstfeier für alle Jubilare ein mehrgängiges Menü; zubereitet vom Team der Großküche.  
 

Ansprechpartner

21