Benediktushof, Reken

Repair-Café Reken legte guten Start hin

Ehrenamtsbüro BuVO half bei den Vorbereitungen.

31 Reparatur-Aufträge, interessierte Kunden,  freundliche ehrenamtliche Helfer und ein gutes Spendenaufkommen – So lässt sich das Ergebnis des 1. Repair-Cafés in Reken zusammenfassen.

Benediktushof-Mitarbeiter Christoph Hartkamp war im Rahmen seiner Tätigkeit für das Ehrenamtsbüro BuVO Reken an der Vorbereitung des Repair-Cafés beteiligt. Er freut sich mit dem Team um Hubert Breuer über den gelungenen Start. Defekte Elektro-Rasenmäher, Fernseher, CD-Radiorekorder, Lampen, Staubsauger, Kaffeemaschine, Nähmaschinen, Kleidung und mehr wurden von insgesamt 21 Ehrenamtlichen – Profis und Hobbybastler – in Augenschein genommen. Das meiste konnte direkt vor Ort repariert werden. Für manche Kunden gab es einen hilfreichen Rat oder die Empfehlung, ein bestimmtes Bauteil zu bestellen und zum nächsten Treffen mitzubringen. 

Die nächsten Repair-Cafés finden am 26. Oktober und 30 November von jeweils 11 bis 14 Uhr im Seitentrakt des Vereins- und Bildungszentrums an der Wehrstraße in Groß Reken statt. Die Ehrenamtler arbeiten kostenlos und bitten lediglich um eine Spende auch für gemeinnützige Zwecke.

Ansprechpartner