Benediktushof, Reken

Jetzt kommt der Schritt ins Arbeitsleben

35 BBW-Teilnehmer beenden ihre Ausbildung im Benediktushof.

35 Absolventen des Berufsbildungswerkes (BBW) im Benediktushof absolvieren dieser Tage ihre Abschlussprüfungen. Darunter befinden sich neun junge Frauen und 26 junge Männer. 18 Absolvent*innen legen ihre Prüfungen im kaufmännischen Bereich und 17 Absolvent*innen im technisch-gewerblichen Bereich ab. 


„Sie sind ein besonderer Jahrgang, da Sie in Ihrem Abschlussjahr neben der üblichen Präsenz-Ausbildung auch lange Phasen des Home Schooling absolviert haben“, sagte der pädagogische Leiter und Geschäftsführer des Benediktushofes Martin Bodin beim traditionellen Entlass-Kaffeetrinken. Bodin ermutigte die Absolventen zum nächsten Schritt – den Übergang ins Berufs- und Arbeitsleben, in die Eigenständigkeit, ins Geldverdienen.


Auch Norbert Rohlf (Leiter des Berufsbildungswerks) und Stefan Langela (Leiter des Berufskollegs) verabschiedeten sich mit den besten Wünschen bei den jungen Leuten, die mit dem erfolgreichen Abschluss einer guten Ausbildung auf ihrem Lebensweg ein großes Stück weiter gekommen sind. 


In der Tat: Bereits 20 Prozent der Absolventen haben schon einen Arbeitsplatz, berichtete die Integrationsfachkraft des Benediktushofes, Andrea Knüver. Auch die anderen jungen Leute hätten gute Chancen, sich mit ihren Berufsabschlüssen in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Unterstützung leisten dabei das BBW Maria Veen und die Agentur für Arbeit.
 

Ansprechpartner

21