Benediktushof, Reken

Kinder helfen Kindern

Schüler aus Borken spenden Geld für Spiele im Haus Don Bosco.

Eine Spende in Höhe von rund 150 Euro haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a vom Gymnasium Remigianum in Borken an die Kinder im Haus Don Bosco übergeben. Don Bosco ist das Wohnhaus für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderungen im Benediktushof Maria Veen.

„Unsere Schüler haben sich zwei Projekte, die sie gerne unterstützten wollen, überlegt“, berichtet Barbara Fölting, Klassenlehrerin der 6a. Im Deutschunterricht übten die Remigianer das Argumentieren und entschieden sich dafür, neben einem Tierschutz-Projekt auch Hilfe für Kinder mit Beeinträchtigungen zu leisten. Ein Teil des gesammelten Geldes, welches die Schüler bei verschiedenen Aktionen erarbeiteten, fließt nun in den Freizeitbereich der Kinder im Benediktushof. Neue Spiele für eine Playstation können davon gekauft werden.

Wie wichtig geeignete Spiele für Kinder mit Behinderung sind, erfuhren die Borkener Schüler bei ihrem Besuch in der Maria Veener Einrichtung. Bei einem Rundgang durch das Haus Don Bosco und einem Geländespiel lernten die Sechstklässler den Benediktushof kennen und probierten verschiedene Spiel- und Sportmöglichkeiten wie das Bällebad oder den Air-Hockeytisch aus. Wer wollte, konnte in einem geliehenen Rollstuhl Probe fahren.

Mit einem Blumenstrauß und ihrer gefüllten Spendendose bedankten sich die Borkener Schüler bei den Kindern aus dem Haus Don Bosco für einen ereignisreichen Vormittag.

 

Ansprechpartner